Termine im Abenteuerland

Termine, Veranstaltungen und Schließungszeiten im Abenteuerland
Kindergartenjahr 2021/2022

Termine und Veranstaltungen

24.08.2021 Infonachmittag für Eltern der Schulanfänger 

08.09.2021 Elternversammlung Piraten 

08.10.2021 Oktoberfest

17.11.2021 Entwicklungsgespräche „Schulanfänger“

24.11.2021 Entwicklungsgespräche „Schulanfänger“

12.01.2022 Erste-Hilfe-Kurs für die Schulanfänger 2022 Teil 1 

19.01.2022 Erste-Hilfe-Kurs Teil 2 

17.01.2022 Entwicklungsgespräche Indianer 

20.01.2022 Entwicklungsgespräche Indianer 

26.01.2022 Erste-Hilfe-Kurs Teil 3 

26.01.2022 Elternabend zum Thema „Wir werden Bewegungskindergarten“ 

01.02.2022 Entwicklungsgespräche Piraten (Wuppi)

08.02.2022 Entwicklungsgespräche Piraten (Wuppi)

28.02.2022 Rosenmontag in der KiTa 

19.03.2022 Vätersamstag

13.04.2022 Grundreinigung

14.04.2022 Grundreinigung

12.05.2022 oder 20.05.2022 Ausflug der Schulanfänger 

21.05. 2022 Müttersamstag 

17.05.2022 Der Fotograf kommt 

Die zukünftigen Schulanfänger werden in diesem Kit-Jahr am „Sportkarusselchen“ teilnehmen. Herr Paul Espey wird uns den genauen Plan und den Ablauf in kürze mitteilen.

Aus organisatorischen Gründen können evtl. Terminänderungen entstehen.
Weitere Termine, die zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht feststehen, werden schriftlich mitgeteilt.

Schließungszeiten

Aus organisatorischen Gründen stehen die Konzeptionstage noch nicht fest. Sobald wir die Termine festgelegt haben, werden wir Ihnen die Termine mitteilen.

24.12.2021 – 31.12.2021 Schließung zwischen Weihnachten und Neujahr 

13.04. – 14.04.2022 Grundreinigung 

18.07. – 05.08.2022 Sommerschließung 

Alle Termine 2021–2022

Oktoberfest 2018

Abenteuerland, im Oktober 2018

Es gehört schon zur Tradition im Abenteuerland, das jährliche Oktoberfest. Auch in diesem Jahr war dem Team vom Abenteuerland der Deal mit Petrus wieder gelungen: goldenes Oktoberwetter, herrlich sonnig und warm war’s.

Während auf die Kids in den Innenräumen kleine Bastel- und Malangebote oder ein „Airbrush-Tattoo“ auf den Unterarm warteten, ging es im Außenbereich ums geschickte Angeln von Kronkorken, kleine Preise beim Glückrad-drehen oder dem Kräftemessen beim Hau-den-Lukas. Zudem gab es zur stilechten Live-Musik, von Bayern über Slowenien bis hin nach Südtirol, mit dem „SauKrainer-Trio“ viel Bewegungs- und Tanzmöglichkeiten. Die Textfesten unter den Besuchern konnten dazu kräftig mitsingen. Und es gab noch ein Highlight, ein improvisiertes Fotostudio. Hier konnten sich klein und groß mit bereitgestellten Kleidungsstücken und Accessoires ihr passendes Trachten-Outfit gestalten und Erinnerungsfotos machen lassen. Bei Nürnbergen mit warmen Kraut, Rostbratwürstl und Brez’n ließ es sich auch im schattigen Biergarten für alle bei musikalischer Unterhaltung launig verweilen.

Wir bedanken uns bei allen, die mit uns gefeiert haben und bei allen denjenigen, die mit geholfen haben, auch in diesem Jahr wieder ein so tolles Oktoberfest auf die Beine zu stellen.

Vorhang auf im Abenteuerland

Abenteuerland, im Dezember 2017

Hinter den Kulissen – Streifzug durch das Märchenland – so lautete die Vorstellung des mobilen  Kindertheaters, das am 11.12.2017 bei uns im Abenteuerland gastierte. Es brachte seine eigene mobile Bühne mit allem, was zu einem Theater dazu gehört, mit. In kürzester Zeit entstand aus einem unserer  Gruppenräume ein kleiner Theatersaal für unsere Kinder.

Gut eine Dreiviertelstunde lang wurden Szenen aus Grimms Märchen vorgestellt. Die Kinder erlebten wie Effekte und Geräusche auf der Bühne, vom lauten polternden Gewitter, über Meeresrauschen, Türenknarren bis zum weit entfernten Schlagen einer Turmuhr, umgesetzt werden und konnten hier mit den mitgebrachten Requisiten selbst Geräusche erzeugen oder auch erraten, ob beispielsweise das      Essen auf der Bühne echt ist oder die Steine wirklich so schwer sind, wie sie aussehen. Hinzu kamen weitere Effekte wie Schnee, Seifenblasen oder Glühwürmchen. Durch das Erraten von Geräuschen wurden die Kids mit in die Aufführung einbezogen.

Für alle wurde es zu einem unvergesslichen Erlebnis und wäre es nach den Kindern gegangen, so hätten sie am liebsten noch über Stunden weiter auf ihrer   „Theaterbühne“ gestanden.