Datenschutzerklärung

Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und mit größtmöglicher Sorgfalt entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften und treffen dazu geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten. Die Nutzung unserer Website ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten, beispielsweise Name, Anschrift oder E‐Mail‐Adressen, erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet, beispielsweise bei der Kommunikation per E‐Mail, Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Aus diesem Grund steht es Ihnen frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch oder per Post, an uns zu übermitteln. Wenn Sie Fragen zu unserem Datenschutz haben oder Ihre Rechte ausüben möchten, wenden Sie sich bitte an uns als

 

Verantwortliche Stelle im Sinne der DSGVO

Trägerverein Soziale Einrichtungen Wetter (Ruhr) e.V.
Königstraße 42
58300 Wetter

Vertreten durch Claudia Breitfeld

Telefon 02335 802142
Telefax 02335 802162
E‐Mail info@tse-wetter-ruhr.de
Impressum https://tse-wetter-ruhr.de/impressum/

Die verantwortliche Stelle entscheidet allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten.

 

Arten der von uns verarbeiteten Daten

– Bestandsdaten, wie z.B. Namen und Adressen
– Kontaktdaten, wie z.B. E‐Mail und Telefonnummern
– Inhaltsdaten, wie z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos oder Dokumente
– Nutzungsdaten, wie z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten oder Zugriffszeiten
– Meta‐/Kommunikationsdaten, wie z.B. Geräte‐Informationen und IP‐Adresse

 

Cookies

Unsere Webseiten verwenden teilweise sogenannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session‐Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Webseiten eingeschränkt sein.

 

Server‐Log‐Files

Der Provider unserer Webseiten erhebt und speichert automatisch Informationen in sogenannten Server‐Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind: Besuchte Seite auf unserer Domain, Datum und Uhrzeit der Serveranfrage, Browsertyp und Browserversion, verwendetes Betriebssystem, Referrer URL, Hostname des zugreifenden Rechners, IP‐Adresse. Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuzuordnen. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

 

SSL‐Verschlüsselung

Unsere Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL‐Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss‐Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL‐Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

 

Google‐Maps

In unserem Internetauftritt setzen wir Google Maps zur Darstellung unseres Standorts sowie zur Erstellung einer Anfahrtsbeschreibung ein. Durch Nutzung unserer Webseite und des Dienstes erklären Sie sich mit der Erfassung, Bearbeitung sowie Nutzung der automatisiert erhobenen Daten durch Google Inc, deren Vertreter sowie Dritter einverstanden. Die Nutzungsbedingungen von Google Maps finden Sie unter https://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html. Es handelt sich hierbei um einen Dienst der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 USA, nach folgend nur Google genannt. Gemäß https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active garantiert Google, dass die Datenschutzvorgaben der EU auch bei der Verarbeitung von Daten in den USA eingehalten werden. Wir weisen ausdrücklich daruf hin, das wir hierfür keine Garantie übernehmen können.

 

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen, Auftragsverarbeitern oder Dritten offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis, beispielsweise wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister bzw. Banken, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich, beispielsweise bei vereinbarten Lastschriftverfahren im Rahmen von Mitgliedsverhältnissen, ist, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

 

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. Das heißt, die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (sogenannte „Standardvertragsklauseln“).

 

Links zu externen Seiten

Wenn Sie einen Link auf eine externe Seite anklicken, bewegen Sie sich außerhalb unserer Internetseiten. Wir sind dann nicht verantwortlich für den Inhalt, die Dienste oder Produkte, die auf der verlinkten Webseite angeboten werden und auch nicht für den Datenschutz und die technische Sicherheit auf der verlinkten Webseite.

 

Rechtsgrundlagen für unsere Datenverarbeitung

Sofern die Rechtsgrundlage in unserer Datenschutzerklärung nicht im Einzelnen benannt wird, gilt: Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vorvertraglicher und vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

 

Datenlöschung

Alle personenbezogenen Daten, die Sie uns freiwillig übermitteln, bleiben bei uns solange gespeichert, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder keine Notwendigkeit der Datenspeicherung mehr besteht. Zwingende gesetzliche Bestimmungen — insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen — bleiben unberührt. Ihre Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

 

Erbringung unserer satzungs‐ und geschäftsgemäßen Leistungen

Wir verarbeiten die Daten unserer Mitglieder, Unterstützer und Förderer, Interessenten, Kunden oder sonstiger Personen entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, sofern wir ihnen gegenüber vertragliche Leistungen anbieten oder im Rahmen bestehender geschäftlicher Beziehung, z.B. gegenüber Mitgliedern, tätig werden oder selbst Empfänger von Leistungen und Zuwendungen sind. Im Übrigen verarbeiten wir die Daten betroffener Personen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, z.B. wenn es sich um administrative Aufgaben oder Öffentlichkeitsarbeit handelt.

Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Dazu gehören grundsätzlich Bestands‐ und Stammdaten der Personen, wie z.B. Name und Adresse etc., als auch Kontaktdaten, wie z.B. E‐Mailadresse, Telefon, etc., Vertragsdaten, wie z.B. in Anspruch genommene Leistungen, mitgeteilte Inhalte und Informationen, Namen und Adressen von Kontaktpersonen etc. und sofern wir zahlungspflichtige Leistungen oder Produkte anbieten, Zahlungsdaten, wie z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie etc.

Wir löschen Daten, die zur Erbringung unserer satzungs‐ und geschäftsmäßigen Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dies bestimmt sich entsprechend der jeweiligen Aufgaben und vertraglichen Beziehungen. Im Fall geschäftlicher Verarbeitung bewahren wir die Daten so lange auf, wie sie zur Geschäftsabwicklung, als auch im Hinblick auf etwaige Gewährleistungs‐ oder Haftungspflichten relevant sein können. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

 

Ihr Kontakt zu uns

Wenn Sie uns per Kontaktformular, die Datenübertragung aus dem Formular erfolgt nach dessen Absenden an uns als E‐Mail, oder direkt per E‐Mail Anfragen zukommen lassen, werden Ihre freiwillig an uns übermittelten Angaben inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung Ihrer Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder keine Notwendigkeit der Datenspeicherung mehr besteht. Zwingende gesetzliche Bestimmungen — insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen — bleiben unberührt. Ihre Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

 

Bewerberdatenschutz

Wir verarbeiten die Bewerberdaten nur zum Zweck und im Rahmen des Bewerbungsverfahrens entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen. Die Verarbeitung erfolgt zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO und sofern die Datenverarbeitung z.B. im Rahmen von rechtlichen Verfahren für uns erforderlich wird im Sinne Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

Ein Bewerbungsverfahren wird in Gang gesetzt, sobald uns Bewerber Ihre Bewerberdaten mitteilen. Die notwendigen Bewerberdaten ergeben sich aus den Stellenbeschreibungen. Grundsätzlich gehören dazu die Angaben zur Person, Post‐ und Kontaktadressen sowie die zur Bewerbung gehörenden Unterlagen, z.B. Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und aller deren uns darin übermittelten Inhalte. Daneben können uns Bewerber freiwillig zusätzliche Informationen übermitteln. Mit der Übermittlung der Bewerbung an uns erklären sich die Bewerber mit der Verarbeitung ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens entsprechend in vorgelegter Art und Umfang einverstanden.

Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. b DSGVO (darunter fallen auch ethnische Herkunft oder Gesundheitsdaten, wie z.B. Schwerbehinderteneigenschaften). Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO bei Bewerbern konkret angefragt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wenn diese für die Berufsausübung erforderlich sind oder wir nach dem Gesetz dazu verpflichtet sind).

Sofern Sie uns als Bewerber Ihre Bewerbungen via E‐Mail übermitteln bitten wir jedoch zu beachten, dass E‐Mails grundsätzlich nicht verschlüsselt versendet werden und Sie als Bewerber selbst für die Verschlüsselung sorgen müssen. Wir können daher für den Übertragungsweg der Bewerbung zwischen dem Absender und dem Empfang auf unserem Server keine Verantwortung übernehmen und empfehlen Ihnen daher ggf. den postalischen Versand oder die einen Weg der persönlichen Überbringung zu nutzen.

Die uns von Ihnen als Bewerber zur Verfügung gestellten Daten können von uns im Falle einer erfolgreichen Bewerbung für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeitet werden. Andernfalls, sofern Ihre Bewerbung bei uns nicht erfolgreich ist, werden Ihre Bewerberdaten gelöscht. Die Daten von Bewerbern werden ebenfalls gelöscht, wenn eine Bewerbung zurückgezogen wird, wozu Bewerber jederzeit berechtigt sind.

Die Löschung von Bewerberdaten erfolgt, vorbehaltlich eines berechtigten Widerrufs der Bewerber, nach dem Ablauf eines Zeitraums von sechs Monaten, damit wir etwaige Anschlussfragen zu der Bewerbung beantworten können und zum Zweck unserer Nachweispflichten im Rahmen des AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz).

 

Ihre Rechte

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung nach Art. 15 DSGVO sowie ein Recht auf Berichtigung Ihrer Daten nach Art. 16 DSGVO, auf Sperrung oder Löschung (Recht auf Vergessenwerden) Ihrer Daten nach Art. 17 DSGVO, auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten nach Art. 18 DSGVO, zu verlangen, Ihre Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern, der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Art. 21 DSGVO jederzeit zu widersprechen und das Recht, erteilte Einwilligungen nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Hierzu, sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter unserer oben genannten Adresse oder per E‐Mail an uns wenden. Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten durch uns gegen datenschutzrechtliche Regelungen verstößt, haben Sie nach Art. 77 DSGVO

zusätzlich das Recht auf Beschwerde beim Landesdatenschutzbeauftragten von NRW als zuständiger Aufsichtsbehörde. Der folgende Link stellt eine Liste aller Datenschutzbeauftragten des Bundes sowie deren Kontaktdaten https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html bereit.