Eltern – Information zur aktuellen Betreuungssituation

Fortlaufende Eltern-Information zur Betreuungssituation TSE-Kindertageseinrichtungen

Betreuung der Kinder ab 17. August 2020 „Regelbetrieb in Zeiten der Pandemie“

Unsere TSE-Kindertageseinrichtungen öffnen ab 17. August 2020 wieder für alle Kinder im „Regelbetrieb in Zeiten der Pandemie“.                                                                                                                                            Elternbrief_12.08.2020

Was bedeutet das?
=>  Die Betreuungszeiten 25 Std., 35 Std., 45 Std. werden wieder in vollem Umfang entsprechend der Öffnungszeiten der jeweiligen TSE-Kita angeboten.
=>  Die strikte Gruppentrennung wird aufgehoben. Kinder aus unterschiedlichen Gruppen dürfen wieder zusammen spielen, z.B. im Außengelände.
=>  Es gelten weiterhin alle Hygienebestimmungen.
=>  Für Erwachsene (Personal und Eltern) gelten weiterhin die Abstandsregeln sowie gegebenenfalls das Tragen von Mund-Nasen-Schutz.                                                                                                                                  Information NRW Ministerium Aufnahme Regelbetrieb in der Kindertagesbetreuung_28.07.2020

Die Eltern werden von unseren Leiterinnen bezüglich der Organisation der Betreuung informiert.

Zum Schutze von Kindern und Personal ist der Umgang mit Krankheit weiterhin streng geregelt. Eltern und Personal tragen eine gemeinsame hohe Verantwortung. Die Einrichtung kann die Betreuung eines Kindes ablehnen, solange das Kind aus ihrer Sicht noch Krankheitssymptome zeigt, die eine verantwortungsvolle Betreuung ausschließen.
=>  Kinder mit Krankheitssymptomen, die auf eine akute, infektiöse und ansteckende Erkrankung hinweisen, sollen in der Kita nicht betreut werden und müssen gegebenenfalls von den Eltern abgeholt werden. Kinder sollen sich zu Hause auskurieren und dürfen wieder in die Betreuung kommen, wenn sie gesund sind.
=>  Kinder, die ausschließlich Schnupfen haben, sollen 24 Stunden zu Hause beobachtet werden, ob weitere Symptome wie Fieber oder Husten hinzukommen. Wenn nicht, dürfen die Kinder wieder in die Kita gehen.
=>  Kinder, die Symptome zeigen, die auch auf eine COVID-19-Erkrankung hinweisen können (wie Fieber, trockener Husten, Atemnot, Halsschmerzen, Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns, Muskel- und Gliederschmerzen) sollen ärztlich untersucht werden, um eine Abklärung herbeizuführen.
=>  Kinder, die nachweislich an COVID-19 erkrankt sind oder mit einer erkrankten Person Kontakt hatten, dürfen die Kindertageseinrichtung nicht besuchen. Über weitere Maßnahmen entscheidet dann das Gesundheitsamt.                                                                                                                                                              Information NRW Ministerium zum Umgang mit Krankheiten_28.07.2020

Bei Unklarheiten sprechen Sie bitte unbedingt das Personal in Ihrer Kita an.

Gerne stehen wir Ihnen für Anfragen zur Betreuung auch in der TSE-Geschäftsstelle von                   Montag – Freitag, in der Zeit von 8.00 – 13.00 Uhr, telefonisch unter 02335 – 802142 zur Verfügung        und helfen Ihnen weiter.

 »»Weitere Eltern-Informationen auf unserer Seite „CORONA“»»

Die Kinder sind wieder da!!

Lachen, Spaß und Spielfreude sind wieder ins FRÖBELHAUS eingezogen:

Seit dem 08. Juni wird im FRÖBELHAUS die eingeschränkte Regelbetreuung angeboten, d.h. Betreuung für 25 oder 35 Std./ Woche unter Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsregeln. Inzwischen haben sich alle – Kinder, Erzieherinnen, Eltern – an die neuen Regeln des Zusammenseins gewöhnt. Unsere Kinder verhalten sich wirklich vorbildlich!

Die Schulanfängerkinder erfahren noch einen schönen, gemeinsamen Abschluss ihrer Kindergartenzeit. Sie haben die Spielbereiche im Untergeschoss für sich allein: das Traumland zum Bilderbücher schmökern, den Werkraum mit großem Baubereich, den Personalraum für Tischspiele…

Ab dem 01. August beginnt die Eingewöhnung der neuen Kinder. Die Beschränkungen bei der Betreuung werden aus heutiger Sicht auf jeden Fall noch bis zum 31. August andauern.

Zusammenhalt in schwierigen Zeiten

Am letzten Wochenende haben Kinder und Eltern aus dem FRÖBELHAUS eine wunderschöne "Steinschlange" mit selbstbemalten Steinen vor dem Eingangstor ausgelegt!! Über diese schöne Überraschung haben sich die Erzieherinnen und die Kinder in der aktuellen Notbetreuung sehr gefreut!

       

BerTa-Sprechstunde

Leider fallen aktuell alle geplanten Termine zur BerTa-Sprechstunde aus.

Die GVS-Erziehungsberatungsstelle bietet telefonische Beratungsgespräche an. Anmeldung telefonisch von Mo. – Fr. in der Zeit von 9.00 – 12.00 Uhr unter:02330 – 916 1708.

Weitere Infos: www.gvs-eb.de